Alte Schule Wegeringhausen – 1820 bis zur Gegenwart


(Quelle: Informationen Gebäudemanagement der Stadt Drolshagen u. „Festschrift – 100 Jahre St. Aloysius-Kapelle Wegeringhausen)


1820: 1. Schulbau in Wegeringhausen mit Lehrerwohnung

1886: Brand im gesamten Schulgebäude

1888: Neubau eines Schulgebäudes mit Lehrerwohnung (weitgehend wie heute noch vorhanden)

Schulunterricht bis zum Jahr 1966; danach Schulneugliederung in Grund- und weiterführende Schulen, was das AUS für die damalige Volksschule bedeutete

ab 1968 erste Versuche (seinerzeit durch Gemeindeverordneten Helmut Ziegeweidt) städtische Mittel für Renovierungsarbeiten am ehem. Schulgebäude (für den Außenanstrich) zu erhalten ; 1970 weiterer Vorstoß durch StVO Ochel

Interessenbekundung des MV und weiterer örtlicher Vereine, die Räume für Vereinszwecke nutzen zu können à weitere Nutzungen (lt. Aktenvermerk Stadt vom März 1971) durch Frauenturnen, TT-Spielen Dorfjugend, Gruppen- und Filmabende sowie für Dorf- und Vereinsversammlungen

Im Jahr 1975 wird ein ersten Nutzungsvertrag zw. Stadt  Drolshagen und Kapellenverein Wegeringhausen geschlossen, zu dessen Zweck der Kapellenverein einen Eintrag ins Vereinsregister hat vornehmen lassen; Vertragslaufzeit zunächst rückwirkend ab 01.01.1974 auf fünf Jahre mit danach jährlicher Verlängerungsmöglichkeit

1985 erste Begradigungsarbeiten am Schulvorplatz in Eigenleistung der Dorfgemeinschaft

1989 Einbau eines Kunststofftanks für die Heizungsanlage

1990 erneuter Außenanstrich in Eigenleistung

1998 Erste Trockenlegungsarbeiten an der Kelleraußenwand der „Alten Schule“ in Eigenleistung

2003 Austausch der alten Bleiwasserleitung/-anschlusses (auf städt. Kosten)

Bauausschussgründung aus den Vorständen von Kapellen-, Musik- und Schützenverein + örtlichen Handwerkern am 28.04.2002 zur Koordinierung der Umbauarbeiten für eine grundlegende Gebäuderenovierung (insgesamt 17 Treffen bis Herbst 2007)


Von August 2002 bis Herbst 2007 erfolgten

Abbruch der alten Deckenkonstruktion im Hauptraum u. Einbau einer neuen trapezförmigen Akustikdecke sowie Deckenerneuerung im Thekenraum
Installation einer komplett neuen Deckenbeleuchtung
Kompletterneuerung des Fußbodenbelages durch neue Fliesenverlegung
Neugestaltung der Wände in sämtlichen Räumen (bis auf die Toiletten) inkl. Anbringung Vertäfelung im Hauptraum; Einbau neuer Türen inkl. neuer Schiebetür zum Thekenraum
Einbau einer neuen Kunststoff-Doppel-Außentür vom Hauptraum zum Hofbereich/ Schulvorplatz
Schaffung eines Durchbruchs zwischen Theken- und Hauptraum mit aufwendiger Ausgestaltung der Durchreiche/Theke in Holz- und Bruchsteinoptik
Heizungsarbeiten inkl. neuer Heizkörper in sämtlichen Räumen des Gebäudes
Im Juni 2004 Pflasterung des kompletten Schulvorplatzes unter Bereitstellung von ausgedientem Pflastermaterial der Stadt – komplett in Eigenleistung
Mai 2006: Einbau einer neuen Küche für den Thekenraum
Beschaffung von 15 modernen Klapptischen und 60 neuen gepolsterten Stapelstühlen im Zeitraum 2006/2007
Sommer 2006 erneut komplette Außenfassadenrenovierung in Eigenleistung (Materialkosten durch Stadt) inkl. Anfertigung eines neuen Treppengeländers zum Schulkeller (ebenfalls in Eigenleistung)

Einsegnung / Einweihung der neugestalteten Räumlichkeiten im November 2007 im Rahmen einer Einweihungsfeier

November 2009 Erneuerung der Fenster im Toilettenbereich (auf Kosten der Stadt)

Herbst 2010 – April 2011 Durchführung von Renovierungsarbeiten an den Sanitäranlagen mit Schaffung eines zweiten Damen-WC in kompletter Eigenleistung

Mai 2012: Anbringung eines eigenen Namensemblems für das Dorfgemeinschaftshaus an der Giebelseite zum Schulvorplatz (Finanzierung durch die örtlichen Vereine)

August/September 2012: Renovierung des Schulkellers zur Schaffung von zusätzlichem Lagerraum für die örtlichen Vereine in Eigenleistung

November/Dezember 2012: Umgestaltung / Neuaufteilung der beiden Vereinsräume (Musik- bzw. Turn-/Kapellenverein)

Menü schließen